29.08.12 | Lichtgitter serienmässig in Schnelllauftoren

         

Infraca, in seiner Linie der kontinuierlichen Verbesserung und ihren Wunsch nach Produktentwicklung, implementiert ab Juni verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Schnelllauftoren.

Wichtig ist die doppelseitige Rolle der Verbesserungen, da nicht nur der Kunde von INFRACA (Installateure, Händler und Fachmonteure) profitiert sich von diesen Verbesserungen, sondern auch die Endverbraucher. Von allen Maßnahmen das bemerkenswerteste ist die Änderung des Sicherheitssystems, das Wechsel des derzeitigen Systems (bestehend aus Lichtschranke Sender-Empfänger und Kontaktleiste) durch eine Lichtgitter. Das wird als Standard implementiert und ohne zusätzlichen Mehrpreisen in alle Schnelllauftore. Darüber hinaus ist diese Lösung zertifiziert worden, mit den geeigneten Prüfungen, so dass das Tor die Zertifizierung nach EN 13241-1 enthält, erledigen die bestehenden Vorschriften.

Lichtgitter werden serienmässig in Schnelllauftoren installiert. Die entdecken irgend ein Objekt grösser als 48mm, dass in der Linie des Torbehangs liegt. Wenn das Objekt detektiert wird, öffnet sich das Tor automatisch.

Es gibt 2 verschiedene Typen, die abhängig der Lichte Höhe sind:

| Für Tore bis Lichte Höhe von 2500mm, werden Lichtgitter von 2m benutzt.

| Für Tore ab 2500mm Lichte Höhe, werden Lichtgitter von 2,5m benutzt.

 

Media

Polígono Industrial de la Estación, c\ Camí Travesser, s/n - 46560 Massalfassar (VALENCIA) SPAIN
Telf: 00 34 96 185 67 59 - Fax: 00 34 96 185 68 77 -  puertas@infraca.com - AVISO LEGAL